< zurück

Pintosmalto / Biographien

Christine Marx Schauspiel/Dramaturgie/Regie

Christine Marx spielte schon als 9jährige in der Theatergruppe ihrer Schule. Nach einem Sprachstudium in England und Frankreich begann sie am Konservatorium für Musik und Theater in Bern ihre Schauspielausbildung, die sie mit dem Diplom abschloß. Ihr erstes Engagement hatte sie in Salzburg, entschloß sich aber schon im darauffogenden Jahr, als freie Schauspielerin eigene Projekte und Stücke auf die Beine zu stellen. Nebenher gastierte sie immer wieder an verschieden Stadttheatern, u.a. in Potsdam, Cottbus und Berlin.
Bei Dreharbeiten lernte sie den Schauspieler Simon McBurney kennen und ging mit seinem Londoner "Theatre de Complicite" (Stück: The Three Lives of Lucie Cabrol / Rolle: Lucies Mutter) auf Europatournee. Simon McBurneys Stil beeinflusste ihre Arbeit erheblich.
1997 gründete sie das Lesetheater "Hörspiele zum Zugucken", das von klassischer bis zeitgenössischer Literatur, von der Klamotte bis zum Sience-fiction-Krimi szenische Bearbeitungen von Prosastoffen auf die Bühne bringt. Christine Marx ist dabei die dramaturgische und künstlerische Leiterin und hat für diese originelle und improvisationsfreudige Darstellungsform schon viele Berliner Schauspieler, Musiker, Kabarettisten und Autoren gewinnen können.
Ihre Leseagentur, die Lesungen auf Wunsch des Kunden zusammenstellt, kooperiert mit Event-Agenturen, Literatur- und Kulturhäusern, Freien Theatern, Literaturcafés, Köchen und Moderatoren.
Zusammen mit der Musikagentur Uhde & Harckensee entstanden in den letzten Jahren Musiktheater-Produktionen für Kinder und Erwachsene u.a. mit der "Akademie für Alte Musik Berlin" und dem Barockensemble "Elbipolis". Diese Musiktheateraufführungen für Kinder wurden schon zu vielen renommierten Musikfestivals eingeladen, so z.B. zum "Schleswig Holstein Musikfestival", den "Bachtagen" in Leipzig, dem "Rheingau Musikfestival" und den "Innsbrucker Festwochen für Alte Musik".