< zurück

Barock Lounge / Biographien

Elbipolis Barockorchester Hamburg: Das Ensemble, das sich im Kern aus profilierten Musikern aus Bremen, Hamburg und Berlin zusammensetzt, hat bereits viel erreicht: Einladungen in die Kölner Philharmonie und zum Alten Werk des NDR Hamburg, zu Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Leipziger Bachfest, den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci, den Tagen Alter Musik Herne, dem Bremer Musikfest, dem Festival Musica Antiqua Brügge und dem Rheingau Musik Festival markieren Meilensteine in der Biografie. 2010 wurde das Ensemble vom Goethe-Institut zu Konzerten in Südamerika eingeladen, im April 2011 debütierte Elbipolis in Brüssel auf Einladung des Palais des Beaux Arts und gab sein erstes Orchesterkonzert in der Kölner Philharmonie. Seit 2008 begleitet ELBIPOLIS regelmäßig den Chor des Schleswig-Holstein Musik Festivals unter der Leitung von Rolf Beck sowie den NDR–Chor unter Philipp Ahmann. Diese Produktionen brachten das Ensemble nach Prag, Luxemburg, Südamerika und Warschau. Nach zwei konzeptionellen CDs zur Hamburger Musikgeschichte beim Label Raumklang erschien im Dezember 2009 eine Weihnachts-CD mit der Sopranistin Deborah York bei Edel Classics. 2010 veröffentlichte dhm/Sony eine Einspielung von Händels „Judas Maccabaeus“ mit dem Schleswig-Holstein Festivalchor unter der Leitung von Rolf Beck. 2011 erschien eine viel beachtete CD mit Werken von Johann Christian Schieferdecker "Musicalischen Konzerte" bei Challenge Records. 2008 startete in Kooperation mit dem NDR, dem Berliner RADIALSYSTEM V sowie Kampnagel in Hamburg die neuartige Konzertreihe 'Barock Lounge', in der sich Barockmusik und Elektronik begegnen.

Brezel Göring:Religionswissenschaftler, Spezialgebiet Melusinen (Meerjungfrauen), Musiker, „Stereo Total“, „Sigmund Freud Experience“, „Kommando Sonne-nmilch“. Spielte als Teenager mit selbstgebauten Elektronikinstrumenten und veröffentlichte experimentelle Platten. Gründete 1993 mit Françoise Cactus das Underground-Pop-Duos „Stereo Total“. Sie veröffentlichten 37 Platten und CDs und spielten Konzerte in den USA, Südamerika, Australien, Japan und vielen Ländern Europas. Außerdem produzierten „Stereo Total" Filmmusik, Theatermusik und Hörspiele (zum Beispiel „Patty Hearst. Früher oder später werden wir alle Terroristen“ für den Bayrischen Rundfunk). Nebenher veröffentlicht Brezel Göring Soloplatten, die meistens mit den Prädikaten „anstrengend“, „ärgerlich“ und „nervös machend“ beschrieben werden.