> Musik
> Programm
> Video
> Photos
> Biographien
> Kontakt

Inside Partita - Ein Klangraum für Violine, Tanz und Elektronik

Midori Seiler, Barockvioline
Fabian Russ, Komposition/Elektronik
Renate Graziadei, Tanz/Choreografie 

Arthur Städli, Choreografie/Dramaturgie
Folkert Uhde, Konzeption/Dramaturgie

Spiegel und Metapher menschlichen Lebens: Die Violinpartiten von Johann Sebastian Bach gelten als Archetypen musikalischer Solostücke - sie faszinieren vor allem durch die Gleichzeitigkeit formaler Strenge und ungeheurer Emotionalität. Zustände innerer Zerrissenheit und physischer Erschöpfung stehen mit Momenten großer Klarheit und erfüllender Sehnsucht im Wechsel. Bach reizte die technisch-virtuosen Möglichkeiten des Violinspiels bis an die Grenzen aus und fasste die Geige gewissermaßen als mehrstimmig spielendes Instrument auf. Bach spart dabei nicht an spielerischen Raffinessen, wie etwa Doppelgriffen, gebrochenen Akkorden und virtuosen Läufen. Die Verdeutlichung der musikalischen Strukturen unter höchsten spieltechnischen Anforderungen - bei gleichzeitiger Darstellung emotionaler Ausnahmezustände – nichts weniger als das sind die Eckpfeiler des Spannungsfeldes, in dem sich der Interpret bewegt.

Die Produktion Inside Partita nimmt dieses Spannungsfeld wörtlich und spiegelt die Pole in einem außergewöhnlichen Setting wider, das drei unterschiedliche Künstler zu einer neuen Deutung der Bach'schen Partiten zusammenführt. In der vielschichtigen Verschränkung von choreografischem Konzert und interaktiver Klanginstallation treten die gefeierte Barockgeigerin Midori Seiler, die Tänzerin und Choreografin Renate Graziadei sowie der Leipziger Komponist Fabian Russ in einen bewegten und bewegenden Dialog. Russ' Komposition bringt dabei Originalmusik mit manipulierten Sequenzen und Samples in einer neuen Komposition zusammen. Diese elektronischen Klänge sind aus einem kreisförmig angeordneten achtkanaligen Lautsprechersystem zu hören und treffen auf das live dargebotene Spiel von Midori Seiler. Die kontrastierenden musikalischen Klänge setzt Renate Graziadei choreografisch um. Musik, Tanz und Lichtregie ergeben einen außergewöhnlichen Konzertabend, der Bachs Partiten in einen vollkommen neuen Kontext stellt – und das Publikum sitzt mitten drin! 

Uraufführung
13. Juni 2013, Elisabeth Kirche Berlin

zurück zum Seitenanfang> Musik

Johann Sebastian Bach - Partiten

Berlin Classics

 

> Video

Inside Partita

 

> Photos

zurück zum Seitenanfang> Kontakt

Kirsten Junglas
+49 (0)30 6956607-13
kirsten.junglasDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!