Medea
Medea

> Video
> Photos
> Biographien
> Kontakt

Medea

Choreographie von Sasha Waltz
auf Grundlage der Oper »Medeamaterial« von Pascal Dusapin zum Text von Heiner Müller

Caroline Stein - Sopran
Sasha Waltz & Guests
Akademie für Alte Musik Berlin
Vocalconsort Berlin
Marcus Creed - Leitung

Mit Medea hat sich nach der Erfolgsproduktion Dido & Aeneas eine neue Form des Musiktheaters etabliert: die choreographische Oper. Erneut steht die Beschäftigung mit einem mythischen Stoff im Zentrum der Arbeit der Ensembles Sasha Waltz & Guests und der Akademie für Alte Musik Berlin: Medea. Dabei bildet Pascal Dusapins Komposition »Medeamaterial« (1991) für historisches Instrumentarium die Basis für die choreographisch-musikalische Auseinandersetzung, in der Sänger und Tänzer Teil einer Gesamtchoreographie werden. Die Interpretation des mythischen Stoffes ermöglicht Sasha Waltz eine Verschmelzung all ihrer künstlerischen Mittel. Die antike Welt wird sichtbar in raumfüllenden Gruppenformationen, die archaische Bildsprache fließt in das Bewegungsvokabular ein und stellt so einen narrativen Bezug her. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen ältere Auslegungen des Stoffes sowie zeitgenössische Interpretationen, die das von der Antike gezeichnete Bild der Medea als Furie, Rächerin und Kindsmörderin kontrastieren: Christa Wolfs Roman Medea Stimmen liefert wichtige Anstöße. Sasha Waltz lenkt den Blick auf die weibliche Kraft der Heilerin, der Mutter - dabei gehen die kreative und die zerstörerische Kraft der Figur in ihrer Arbeit ein ausgeprägtes Spannungsverhältnis ein. Die Koloratursopranistin Caroline Stein übernimmt den stimmlichen Hauptpart, ergänzt von Sängern des Ensembles Vocalconsort Berlin und musikalisch begleitet von der Akademie für Alte Musik Berlin unter der Leitung von Marcus Creed.

Eine Produktion von Sasha Waltz & Guests in Koproduktion mit der Akademie für Alte Musik Berlin, dem Grand Théâtre de Luxembourg im Rahmen der Kulturhauptstadt Luxembourg 2007 und der Staatsoper Unter den Linden Berlin.

zurück zum Seitenanfang> Video

zurück zum Seitenanfang> Photos

zurück zum Seitenanfang> Kontakt

Kirsten Junglas
+49 (0)30 6956607-13
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!